Rafumo

Heute ist Rafumo entstanden… oder besser gesagt: er ist auferstanden aus den Tiefen meiner Restekiste und ist ein lustiger Geselle geworden. Er wurde dazu geboren, unserem Nesthäkchen die Welt ein bisserl bunter und schöner zu gestalten.

Und da unser Nesthäkchen am liebsten an den Etiketten der (gekauften) Rasseln rumknupppelt, hat Rafumo viele kleine Webetiketten und andere Bändel verpasst bekommen. Aber das ist noch lange nicht alles! Neiheeiinn… die Arme quietschen, wenn man sie drückt, die Beine knistern bei jeder Berührung und in seinem Bauch rasselt es, dass es eine Freude ist!

Rafumo wurde begeistert aufgenommen und erfüllt nun seine Pflicht.

Rafumo

Rassel-Fummel-Igel

Eigentlich ist Mucki zu alt für sowas, aber ich fand die Idee einfach so toll. Somit ist heute ein Rassel-Fummel-Igel entstanden.

In dem Igel ist ein mit Reis gefülltes Plastikei versteckt. Das ist aber nicht so die gute Lösung – so kann man den Igel gar nicht waschen. Da muss dann doch auf Dauer was anderes her – mal schauen, was Onkel Google so zu sagen hat. 😉

Ansonsten ist der Igel noch viel zu groß für kleine Babyhände, aber prinzipiell rockt der Igel trotzdem. 😀 Jetzt muss nur noch der viel zu große Körper babygerecht angepasst werden.