Wanda.. meine Hosenliebe

Da Mucki ein ziemliches Piratenleben führt und sie lieber wild umher springt, als ruhig in einer Puppenecke zu sitzen, haben wir hier ein ziemliches Hosen-Verschleiß-Problem. 😉

Es kam auch schon vor, dass ich Madame ne frisch fertig genähte Hose angezogen habe und diese dann keine 12 Stunden später wieder im Müll entsorgt musste, da ich sie nicht mehr retten konnte. Aber was solls … solang sie Spaß hat, ist ja alles gut 😉

Nun ja… ich hoffe mal, diese Hose überlebt länger wie 12 Stunden! 😛

Hose Wanda

Neue Übergangsjacke

So… Mucki brauchte ne neue Jacke. In meinem Nähzimmer lag schon ewig das Jackenschnittmuster „Izzy“ von farbenmix rum, aber bis jetzt hab ich mich da noch nie so wirklich dran getraut.

Jetzt wo die Jacke nun fertig ist, kann ich nur sagen: war nicht annähernd so schlimm wie befürchtet und angenommen. 😉 Im Gegenteil – das war echt super fix und ohne Probleme genäht.

Die Jacke sieht durch den schrägen Reißverschluss sehr fetzig aus. Genäht hab ich sie aus schwarzem Cord, die Kapuze ist mit weißen Kuschelteddy und die Jacke selbst mit Fleece gefüttert.

Cordjacke Izzy

Zwei neue Hosen …

… sind die letzten Tage entstanden.

Zuerst habe ich eine „Wanda“ genäht, einer meiner Lieblings-Hosenschnitte! Die Passform ist einfach perfekt – für meine Maus zumindest. Am coolsten sind aber die Klappen an der Hinterhose, die geben der Hose erst das gewisse Extra! 🙂

eine neue Wanda

Dann hab ich noch eine schnelle „Kim“ gezaubert mit relativ wenig Schnick-Schnack – und gut für die Resteverwertung. Hauptsache, Mucki hat wieder Hosen ohne Hochwasseroptik. 😉

Kim mit Schmetterlingsstoff

Größe 56 ist ja soooo winzig :)

Eieiei … heute hab ich für den Bauchzwerg die erste Hose genäht.

Der ursprüngliche Plan war, eine etwas aufwändigere Applikation von der Hinterhose zur Vorderhose hin anzubringen. In der Theorie war das auch ne tolle Sache, aber in der Praxis hat sich das als nicht so der Hit erwiesen. Auf der winzigen Hose wirkt das gar nicht mehr richtig.

Na das macht aber gar nix, ich hab mich dann spontan umentschieden und somit ist es eine schlichte, rote Cordhose geworden.

Rote Cordbabyhose

Tasche für die Sonnenbrille

Schon ganz lange ärger ich mich über die Tasche, die es damals zu meiner Sonnenbrille mit dazu gab. Absolut häßlich, unpraktisch und wirklich sehr klobig. Ganz lange wusste ich nicht so recht, wie ich die neue Tasche nähen soll…

Jetzt hab ich endlich doch eine Lösung gefunden. Ich hab mir einen kleinen Cordbeutel (mit Volumenvlies gefüttert, damit die Brille auch gut geschützt ist) genäht – passend zu meiner geliebten El Porto. 😀

Meine neue (Cord-) El Porto

Wuhaa – ich bin stolz wie Oskar 😀

Nachdem die erste Versuchs-und-Probe-El Porto recht gut geklappt hat, habe ich nun gleich eine neue aus Cordstoffen genäht. Diesmal habe ich die Tasche komplett gefüttert und ich habe die Träger etwas verlängert. Jetzt kommt man auch besser in die Tasche rein. 😉

Die Form der Innentasche hab ich auch etwas angepasst, die vom Originalschnitt war mir irgendwie zu lang zu und schmal.

Eigentlich bin ich ja nicht so der typische Handtaschentyp – am liebsten schwarz und gaaaaanz einfach waren immer meine Taschen … BIS JETZT 😀 Ach, ich liebe sie jetzt schon und ich glaub, das war nicht die letzte El Porto!

Hier also nun meine bunt gemixte Cord-El-Porto: