Ordnung im Garnchaos

Es gibt doch immer wieder Dinge, die man optimieren kann. Irgendwie hat es mich gestört, dass ich beim nähen ewig nach dem passenden Garn suchen musste. Die lagen bis vor kurzem einfach so in einer Kiste rum. Hatte ich dann endlich den richtigen Faden in der Hand, musst ich noch die passenden Unterfadenspule raussuchen – was aber auch nen Moment dauert.

Jetzt gibt es ja so tolle Garnrollenhalter, die man an der Wand anbringen kann. Total schick … eigentlich.. denn ich hab leider keinen Platz an der Wand frei… und jedes Mal aufstehen müssen… hmm, fand ich jetzt für mich nicht die beste Lösung. 😉

Also bin ich bei meiner Boxenlösung geblieben, nur hab ich die Rollen nicht einfach so rein geworfen, sondern ich hab mir quasi ein Halterungssystem in die Box eingebaut. Dafür hab ich Schaumstoff genommen und da hab ich Strohhalme reingesteckt – darauf kommen jetzt die Garnrollen und oben drauf die dazu gehörige Unterspule.

Aiii… ich find es so toll 😀
endlich kein Gesuche mehr, kein verhedderten Fäden mehr… ach ja .. so toll 😉

Garnrollenbox

Und schon wieder ne Moira …

Da die Kleinste im Bund momentan viel Zeit damit verbringt auf ihren Knien am Boden rum zu rutschen, braucht sie ständig neue Hosen. 😉

Also gab es mal wieder ne neue Moira, denn damit hat sie einfach ne super Bewegungsfreiheit. Nix zwickt und/oder engt ein.

Diesmal hab ich wieder den Plotter rausgeholt und ein Strassmotiv gebastelt. Jetzt funkelt der Popo 😉

Moira-Hose

Ne neue Moira

Da das Nesthäkchen wunderbar wächst und gedeiht, musste ne neue Hose her. Also hab ich ihr ne Pumphose nach dem Schnittmuster „Moira“ genäht.

Das ist ein Schnittmuster, das ich mindestens genauso sehr liebe, wie es mich nervt. Das war eines meiner ersten Schnittmuster die ich ich überhaupt gekauft habe. Ich hab schon sehr viel danach genäht, aber bei meinen Mädls (und auch bei den Hosen für mich) musste ich stets einiges nachbessern und dran rum“feilen“. Bei mir war das bis jetzt nie so, dass man es „einfach nähen“ kann. Vielleicht sind meine Mädls und ich einfach komisch gebaut. 😉

Nun ja, trotzdem nähe ich sie immer wieder mal, da ich die Beinform einfach toll finde!

Pumphose Moira

Neue Übergangsjacke

So… Mucki brauchte ne neue Jacke. In meinem Nähzimmer lag schon ewig das Jackenschnittmuster „Izzy“ von farbenmix rum, aber bis jetzt hab ich mich da noch nie so wirklich dran getraut.

Jetzt wo die Jacke nun fertig ist, kann ich nur sagen: war nicht annähernd so schlimm wie befürchtet und angenommen. 😉 Im Gegenteil – das war echt super fix und ohne Probleme genäht.

Die Jacke sieht durch den schrägen Reißverschluss sehr fetzig aus. Genäht hab ich sie aus schwarzem Cord, die Kapuze ist mit weißen Kuschelteddy und die Jacke selbst mit Fleece gefüttert.

Cordjacke Izzy